Kampagne für die Stadt Winsen

+++ Leistungen: Kommunikationsstrategie, Mediaplanung, Socialmediakampagne, Inhouse-Fotoshooting, Inhouse Videoshooting, Guerillamarketing, Website-Entwicklung +++



Hintergrund:


Die Stadt Winsen 2019 hat ein Eckpunktepapier für ein Sauberhaftes Winsen erarbeitet und  Maßnahmen geplant - inklusive einer Marketingkampagne. Diese soll engagierten Menschen Mut machen, sich weiterhin aktiv für Umwelt und Sauberkeit einzusetzen. Außerdem soll die Kampagne darüber informieren, welche negativen Folgen die Vermüllung hat und welche Maßnahmen die Stadt ergreift, um dem »Littering« zu begegnen bzw. engagierte Menschen zu unterstützen.



Aufgabe:


Entwicklung einer Kampagne, die Winsener Bürger dazu motiviert, weniger Müll in die Gegend zu werfen.


Herausforderung: Wir mussten sehr viele Menschen, möglichst häufig erreichen, um ihr Verhalten zu verändern. Hatten aber nur das Budget für höchstens 2,5 Werbekontakte pro Einwohner.

.


Die Idee:


Viralität war die Lösung in jeder Hinsicht, denn …


1) "Viralität" als Botschaft: In einer verdreckten Umgebung werfen die Menschen ihren Müll viel häufiger einfach auf die Straße oder in die Umgebung, als in einer sauberen. Eben nach dem Motto: "Die anderen machen das doch auch!" Will man so eine negative Entwicklung umkehren, steht man also vor einer echten Herausforderung! Denn die existierenden Influencer sind von der falschen Sorte. Deshalb wollten wir, dass die Menschen nicht dem schlechten Beispiel der anderen folgen und stattdessen selbst zu Influencern werden. Unter dem Motto: »Mach' den Unterschied!« machten wir Ihnen Mut, durch gutes Vorbild eine positive Kettenreaktion auszulösen.




2) "Viralität" als Mediaplan: Weil wir nicht genug Budget hatten, mussten wir besonders aufmerksamkeitsstark kommunizieren und eine Idee entwickeln, über die die Menschen sprechen und so helfen, unsere Botschaft zu verbreiten. Dazu verhüllten wir das Wahrzeichen der Stadt Winsen – die Bronze "Die Goldene Gans" mit allerlei Müll. Zunächst ohne zu erklären, was das zu bedeuten hat und wer das gemacht hat. Erst nach einiger Zeit lüfteten wir das Geheimnis auf Social Media.



Umsetzung / Medien:


Im Zentrum der Kampagne stand eine Website, die Informationen über die Folgen des Litterings genauso bereithielt, wie gute Vorbilder (Menschen und Unternehmen) aus Winsen, die bereits den Unterschied machen und schließlich die Ankündigung von Aufräumaktionen und ähnlichem.


Social Media setzen wir für eine besonders kosteneffiziente und zielgerichtetes Targeting. Dabei bildeten Facebook und Instagram die wichtigsten Werbekanäle.

Besonders aufmerksamkeitsstark, wie immer … das Kampagnenvideo:



Weitere Motive und Werbemittel:



Ergebnisse:


In den Socialmediakanälen konnten wir die bis dato besten jemals für die Stadt Winsen erzielten Reichweiten, Interaktionen und CPCs messen.

Noch mehr interessante Projekte:

  • Facebook - Grey Circle

Martin Pahl / Creative Content – Kreativagentur für die digitale Zeit. Werbeagentur, Socialmediaagentur, Filmproduktion, Fotoproduktion, Kampagnen, …

Schaphorst 4 / 21423 Winsen / info@pahlcc.de / 04171 – 6043246

CC-Logo-02.png